Corona-News

Weitere Förderungsmöglichkeiten für Start-ups

01.04.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei erhalten Sie die heute erschienene aktuelle Fassung der fortlaufenden Tabelle des Steuerberaterverbandes zu Ihrer Kenntnisnahme.

Insbesondere weitere Förderungsmöglichkeiten für Start-ups, die in wirtschaftliche Probleme aufgrund der Corona-Pandemie gekommen sind, werden dargestellt. Zusätzlich wurde in NRW die Möglichkeit geschaffen, für bislang nicht abgegebene Steuererklärungen des Jahres 2018 eine Fristverlängerung bis zum 31. Mai 2020 zu erhalten.

Das BMWi hat heute eine Liste der zuständigen Stellen für die Beantragung der Zuschüsse für Unternehmen zusammengestellt, die im Dokument verlinkt sind. Dort finden sich auch Informationen, ab wann die Zuschüsse beantragt werden können.

Darüber hinaus hat Finanzminister Olaf Scholz medial angekündigt, in der Corona-Krise Bonuszahlungen für Arbeitnehmer in systemrelevanten Berufen bis 1.500 Euro steuerfrei zu stellen. (FAZ, Beitrag v. 29.03.2020) Näheres zu der genaueren Umsetzung ist bislang nicht bekannt.

Wir halten Sie weiterhin informiert.

Bleiben Sie gesund.

Ihr Kanzleiteam Klinkenberg & Kloubert

Haftungsausschluss: Dieser Newsletter erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit der aktuellen Informationen. Eine Haftung für veröffentlichte und dargestellte Inhalte kann daher nicht übernommen werden.

Link: (https://www.dstv.de/interessenvertretung/steuern/steuern-aktuell/tb-031-20-de-corona-stb-infos-liste)

Downloads: Den vollständigen Artikel finden Sie hier auch als PDF 

27.07.2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

aus umsatzsteuerlichen Versandhandelsumsätzen werden zum 01.07.2021 sog. Fernverkäufe. An die Stelle der nationalen Lieferschwellen tritt eine europaweit einheitliche Geringfügigkeitsschwelle von 10.000 Euro.

29.06.2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Bundesfinanzhof hat dem Bundesverfassungsgericht die Frage vorgelegt, ob es mit dem Grundgesetz vereinbar ist, dass Verluste aus der Veräußerung von Aktien nur mit Gewinnen aus der Veräußerung von Aktien und nicht mit sonstigen positiven Einkünften aus Kapitalvermögen verrechnet werden dürfen.

Nehmen Sie Kontakt auf,
schnell und unverbindlich

    * Pflichtfeld